Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Allohohl Ich komme manchmal nicht aus dem Staunen heraus auf was Wissenschaftler alles kommen können. Laut einer Studie gehen gerade einige Artikel durch das Web die besagen, das man mit Alkohol im Blut die Folgen von Hirnverletzungen womöglich besser verkraftet. Hier z.B. beim Spiegel Ich frag mich jetzt ernsthaft ob die Wissenschaftler alle besoffen waren? Es würde natürlich erklären warum so viele Leute saufen. Aus purer Angst vor Hirnverletzungen. Es ist besser mit Standgas das Hirn zu lähmen, als dass es bei einer Verletzung womöglich gar nicht mehr funktioniert. Nun ja, der Zyniker in mir meint, dass man nicht verletzen kann was eh nicht vorhanden ist und gerade bei Leuten die immer öfter und immer länger trinken soll ja auch vom Alkohol die Hirnzellen zerstört werden. Hat man dann den Bock zum Gärtner gemacht? Von den 38.000 Leutern die man da herangezogen hat zur Statistikstudie waren fast 40 % alkoholisiert. Diese konnten bei Hirnverletzungen schneller wieder runter von der Intensivstation. Leider sagt die Studie nicht aus, wieviele Leute die Hirnverletzung gar nicht erst bekommen hätten, wenn sie nicht besoffen gewesen wären. Also, wer besoffen nach Hause fährt oder bei einer Bierzeltprügelei eins über den Kopf bekommt der kann sich auf alle Fälle jetzt sehr entspannt zurück lehnen und sagen: "Gut das ich besoffen war, da kommt wenigstens nichts ans Hirn." Man denkt bereits darüber nach Therapien daraus zu machen und Hirnverletzten so zu sagen einen Begrüßungscocktail zu verabreichen wenn sie ins Krankenhaus eingeliefert werden. Tolle Sache. Und wenn dem Spriti um die Ecke die Cents für die nächste Pulle ausgehen kann er ja dann zukünftig Jugenliche bitten ihm eins über zu ziehen, damit er mit dem Krankenwagen zur Spritaufnahme kommt. Manchmal gibt es Dinge, die sollte eigentlich nie ein Mensch erfahren. :) Ich kenne glaube schon viele, die Ihr Leben in Angst vor schweren Hirnverletzungen verbracht haben. Und jetzt bestätigt sich auch noch, das Sie zurecht saufen müssen. Also wer beim Komasaufen der länge nach vornüber kippt muss sich immer noch Gedanken um die gebrochene Nase machen. Aber wer nach hinten Weg kippt ist auf der Sicheren Seite. So lange er nur auf den Kopf fällt ist alles gut. :) Irre!